• KlimaGlarus

Am 4. September 2020 fanden schweizweit Aktionen für die Eindämmung der Klimakrise statt:



Auch die Klimabewegung Glarus hat sich etwas Besonderes ausgedacht. Auf dem Rathausplatz löffelte sie gemeinsam die Klimasuppe aus – im wahrsten Sinne des Wortes.


«Die Suppe kocht – wir auch!»

Unsere Aktion sollte darauf aufmerksam machen, gemeinsam Lösungen zu finden. Dazu Lisa Hämmerli: «Wir sind uns bewusst, dass frühere Generationen verantwortlich für die Klimakrise sind. Aber es geht nicht um Schuldzuweisungen, sondern darum, endlich gemeinsam zu handeln.» So trafen sich Jung und Alt vor dem Glarner Rathaus und löffelten gemeinsam die Klimasuppe aus, die übrigens lecker war. «Man sagte mir, sie sei aus Molliser Tomaten – ich konnte aber auch Chilis schmecken», freut sich ein Besucher über die kulinarische Überraschung. Auch der Glarner Ständerat Mathias Zopfi war vor Ort: «Ich unterstütze diese Aktion, weil sie auf sympathische Weise auf eine der grössten Herausforderungen unserer Zeit aufmerksam macht.»