• KlimaGlarus

Riesen Erfolg der Aktion “Solarstrom für alle”

Wir sind überwältigt von der hohen Nachfrage

Unsere Aktion «Solarstom für alle» wurde innert weniger Tage zu einem Riesenerfolg. Die Anfragen für die Mini-PV-Anlagen gingen durch die Decke. Bereits eine Woche nach der Lancierung waren 150 Anlagen verkauft und wir mussten die Aktion stoppen. Erfreulicherweise erweiterten die glarner energie! und die Firma Schätti Metallwarenfabrik ihre Förderung um weitere 50 Anlagen, somit konnten alle davon profitieren. Neu übernimmt die glarnerSach die Versicherung der Anlagen in den ersten drei Jahren.



Die Anlagen werden wir in den nächsten Wochen ausliefern. Die grosse Bereitschaft, Solaranlagen zu bestellen und damit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und zur Versorgungssicherheit im Winter zu leisten, ist überwältigend. Gemeinsam wird einfach und schnell ein grosses Solarstrom-Kraftwerk gebaut und der Strom wird genau dort genutzt, wo er gebraucht wird - bei den Glarner und Glarnerinnen zu Hause.



Klimalandsgemeinde 2022 wird ausgestrahlt


Die Glarner Demokratie fasziniert über die Landesgrenzen hinaus.

Die junggrüne Co-Präsidentin Eva-Maria Kreis wurde an der vergangenen Landsgemeinde von drei Zeit-Journalisten mitsamt Filmteam begleitet. Die Jungen Grünen waren mit ihrem Memorialsantrag «Slow Sundays im Klöntal» Teil von «Servus. Grüezi. Hallo. Unterwegs». Das Ergebnis der Produktion kann man sich ab sofort ansehen:


Der Beitrag macht viel Mut, dass wenige Menschen viel bewegen können!



Wie geht's weiter mit dem Energiegesetz?

Damit unser klimafreundliches Energiegesetz am 1.1.2023 endlich in Kraft tritt, muss der Landrat noch die zugehörige Energieverordnung diskutieren und verabschieden. Die Debatten dazu finden am 9. und 23. November statt. Die Landratssitzungen können Hier immer direkt online mitverfolgt werden.