top of page
  • KlimaGlarus

Nachhaltigkeit im Herbst

Auch wenn sich der Herbst wie ein zu langer Sommer anfühlt, haben wir ein paar gute Nachrichten aus dem Glarner Klimabüro für dich.


Nachhaltigkeit wird belohnt Die Glarner Kantonalbank hat zum zweiten Mal den Glarner Nachhaltigkeitspreis verliehen. Erneut wurden 21 nachhaltige und innovative Projekte eingereicht, welche Lisa Hämmerli zusammen mit vier weiteren Jurymitgliedern bewerten durfte. Der Wärmeverbund Obstalden der Genossame Obstalden und der gl-it GmbH hat die Jury auf allen Ebenen der Nachhaltigkeit überzeugt. Es ist ein Vorzeigebeispiel, wie wir im Glarnerland die Herausforderungen als Chance nutzen und Worte in Taten umsetzen. Der Preis ist mit 10’000 Franken dotiert. Der Sonderpreis, im Umfang von 2’000 Franken, geht an den Verein ÄssäFairTeilä Glarnerland, welcher durch ehrenamtliches Engagement Lebensmittel rettet und kostenlos allen zur Verfügung stellt.

 

Puurästrom - Die erste grosse Anlage wird konkret Am 15. und 16. September fand der zweite Solarselbstbaukurs in Diesbach statt. Der Solarplaner Cyril Eberhart von der Energiewende-Genossenschaft Bern führte die Teilnehmenden in die Solarenergie ein. Parallel dazu wird vom Verein KlimaGlarus.ch das erste grosse Solarprojekt konkret. Unter dem Lead von Rolf Hürlimann wird im Oktober das erste Dach beim Projekt Puurästrom mit einer grossen PV-Anlage ausgestattet. Dabei werden die Teilnehmenden der letzten Solarselbstbaukurse erste praktische Erfahrungen sammeln können.

 

Ausblick - Klima-Treff im November Am 17. November findet der nächste Klima-Treff um 19:00 Uhr statt. Merkt euch diesen Abend in der Agenda schon mal vor. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit euch und wünschen bis dahin einen schönen und erlebnisreichen Herbst.

Comments


bottom of page